RTC-Mannschaften kurz vor Saisonende im Auf- und Abstiegskampf

Junioren erfolgreich in der Spielgemeinschaft mit Affalterbach
Der vorletzte Spieltag der diesjährigen Verbandsspielrunde stand für fast alle Mannschaften im Zeichen des Hoffen und Bangen um Auf- oder Abstieg.
Für die Herren 65 endete der Mittwochs-Spieltag gegen Ensingen mit einer 1:5 Niederlage, bei der lediglich die Nummer 1, Wolfgang Menke, punkten konnte. Mannschaftsführer Theodor Thiel hatte dieses Jahr alle Mühe, zu jedem Spieltag eine schlagkräftige Truppe zusammenzustellen; Verletzungspech machte ihm dabei öfter einen Strich durch die Rechnung und so kann am letzten Spieltag nur durch einen Sieg gegen Leingarten der drohende Abstieg abgewendet werden.
Auch die Herren 40 konnten bei ihrem Heimspiel gegen den Tabellennachbarn aus Zuffenhausen nicht in optimaler Besetzung antreten. Krankheitsbedingt musste gleich auf 2 Stammspieler verzichtet werden. Jens Stottmeister und Heiko Lorenz konnten in den Einzeln punkten und so die Mannschaft vor den Doppeln immer noch im Rennen um einen Gesamtsieg halten. 3 Doppelsiege waren an diesem Samstag aber leider nicht zu schaffen und so konnte Zuffenhausen den wichtigen Punkt durch einem 6:3 Sieg mit nach Hause nehmen. Beide Mannschaften sind jetzt punkt- und match-gleich; lediglich ein gewonnener Satz mehr macht für die RTC-Herren derzeit den Vorsprung vor Zuffenhausen aus, die trotz des Sieges nun auf einem direkten Abstiegsplatz stehen. Am letzten Spieltag zählt gegen den Tabellenzweiten Bietigheim jedes Spiel, damit der Klassenerhalt in der Oberliga gesichert werden kann.
Mit einem Aufstieg zumindest liebäugeln dürfen die Damen 50 in der Verbandsliga. Mit einer blitzsauberen 5:0 Bilanz trennt sie am kommenden Wochenende noch ein Sieg von der Oberliga. Dass dies aber nicht einfach wird, zeigte der hart erkämpfte 6:3 Sieg gegen Wimpfen am vergangenen Samstag. Die Tabellenfünften leisteten in den Einzeln erbitterten Widerstand. Durch Siege von Christa Csok, Monika Reutter und Sieglinde Paetz konnten 3 Einzelpunkte erkämpft werden. Sybille Ruggaber musste den 4. Punkt im Match-Tie-Break äußerst knapp mit 8:10 ihrer Gegnerin überlassen. Die bereits seit Jahren aufeinander eingespielte RTC-Mannschaft nutzte einmal mehr ihre Doppelstärke und entschied bereits zum 4. Mal in Folge alle 3 anschließenden Doppel für sich. Während die Gegnerinnen von Sybille Ruggaber und Christel Csok beim Stand von 5:0 im ersten Satz aufgeben mussten, hatten die beiden anderen Doppel Solvaigh Dreher-Schmidt/Monika Reutter und Erika Seitel/Sieglinde Paetz einen langen Weg bis zum Sieg. Beide Paarungen behielten aber auch im Match-Tie-Break die Nerven und sicherten so den 6:3 Gesamtsieg.
Ein echter Tanz auf dem Hochseil ist der Kampf um den Klassenerhalt bei den Herren 30. Die durchweg stark besetzte Oberligastaffel hat sich für die Truppe um Andreas Schmidt als harter Brocken erwiesen. Die vorletzte Begegnung in dieser Saison fand am vergangenen Sonntag auf heimischen Plätzen gegen den TC Erlenbach-Binswangen statt. Lediglich das Doppel Sascha Volk/Heiko Wedel konnte punkten und so hält sich die Mannschaft vor dem letzten Spieltag auf dem vorletzten Tabellenplatz. Mit demselben Punkt- aber besseren Satzverhältnis unmittelbar davor rangiert der TC Kirchhausen. Dort können die Herren am kommenden Sonntag mit einem Sieg beweisen, dass der Aufstieg in die Oberliga keine „Fahrstuhlmission“ war.
Die Junioren belegen in dieser Spielsaison den 2. Rang in der Tabelle. Mit einem deutlichen 4:2 Erfolg sicherten sich die Jungs am letzten Samstag gegen TC Gerlingen ihren Tabellenplatz.
Auch in den Sommerferien ist einiges geboten beim RTC. Wie in den vergangenen Jahren bietet die Tennisschule Dirk Massing wieder ein Sommercamp an. In der Zeit vom 03. bis 07.08.2015 findet ein Jugendcamp statt (10-15Uhr inkl. Mittagessen). Auch Für erwachsene Anfänger und Wiedereinsteiger wird am Sonntag, 02.08.2015 ein Training angeboten. Für erwachsene Hobby- und Mannschaftsspieler findet ein Camp am Samstag 08.08.2015 statt. Zur Anmeldung und weitergehenden Informationen wenden Sie sich bitte an Dirk Massing, Tel: 01773374013, Mail: info [at] massing-tennistraining [dot] de .

Kommentarfunktion ist deaktiviert