RTC-Mannschaften erfolgreich in die Wintersaison gestartet

 

Mit insgesamt sechs Mannschaften, zwei davon in einer Spielgemeinschaft mit dem TC Steinheim, bestreiten die Spieler und Spielerinnen des RTC Marbach die Tennis-Winterverbandsrunde 2018/19.

Der Saisonauftakt Mitte November führte die Damen 40 nach Leingarten. Die im letzten Winter unglücklich abgestiegenen Damen haben sich für diese Saison einiges vorgenommen und präsentierten sich am ersten Spieltag gegen die bis dahin unbekannten Gastgeberinnen aus dem Kraichgau mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. 4:2 lautete das Endergebnis für Ira Fiebig, Sabina von Hacht, Simone Andreß und Natalie Brandt, die sich damit direkt an die Tabellenspitze setzen konnten. Die zweite von insgesamt fünf Begegnungen fand dann auf der heimischen Anlage in Rielingshausen statt. Zu Gast waren die Spielerinnen des TC Abstatt, die jedoch die selbstbewusst aufspielenden RTC-Damen nicht wirklich gefährden konnten. Mit deutlichen 5:1 Matches verbuchten die Damen den zweiten Sieg und haben sich nun eine Weihnachtspause verdient bevor im Neuen Jahr das Duell gegen den unmittelbaren Verfolger aus Sersheim ansteht.

Jeweils eine Woche später als die Damen 40 lieferten die Spielerinnen der Altersklasse 50 ein identisches Ergebnis. Beim ersten Heimspiel gegen Ingelfingen punkteten die Spielerinnen um Mannschaftsführerin Christa Csok souverän mit 4:2. Das zweite und vor der Weihnachtspause letzte Spiel führte die Mannschaft am vergangenen Samstag nach Weinsberg. Auch dort zeigten sich Christa Csok, Martina Bauer, Danica Latzko und Katrin Emrich in bester Spiellaune; am Ende des Abends standen 5:1 Matches für den RTC zu Buche. Die Damen können sich nun in einer längeren Spielpause auf das Spitzenduell gegen den TA TSV Künzelsau vorbereiten. Diese führen punktgleich aber mit zwei Match-Punkten mehr als der RTC die Tabelle an. Die mit Spannung erwartete Begegnung um den Spitzenplatz findet am 23. Februar 2019 in Künzelsau statt.

Denkbar knapp mussten sich die Herren 40 der Spielgemeinschaft RTC Marbach/TC Steinheim in ihrer ersten Begegnung den Gästen aus Talheim geschlagen geben. Jens Stottmeister, Michael Herbst, Dirk von Hacht und Kadir Yildirim hielten die Begegnung in den Einzeln mit 2:2 offen, wobei Michael Herbst in einem überaus spannenden Match gegen Michael Zecher die Nerven und mit 14:12 im Match-Tiebreak die Oberhand behielt. Ebenso spannend verliefen die Doppelbegegnungen. Hier mussten M. Herbst/K. Yildirim nach zwei Sätzen den Gegnern gratulieren, während Stottmeister/von Hacht wiederum im Match-Tiebreak punkten konnten. Beim 3:3 Endstand ging der Siegpunkt mit dem besseren Satzverhältnis von 8:6 an die Gäste aus Talheim. Der nächste Gegner in Rielingshausen ist am kommenden Samstag ab 18 Uhr der Tabellenführer aus Heilbronn.

Die zweite als Spielgemeinschaft mit Steinheim gemeldete Mannschaft, die Herren 30 konnten bei der ersten von insgesamt drei Begegnungen einen klaren 5:1 Erfolg feiern. Chris Crainic, Dirk Stottmeister, Dennis Dehouche und Siegfried Moeske zeigten gegen den TK Bietigheim Kampfgeist und Nervenstärke – drei von fünf gewonnenen Begegnungen mussten im Match-Tiebreak entschieden werden. Nach einer verdienten Winterpause warten mit dem TC Ditzingen und dem HC/MTV Ludwigsburg noch der Tabellenerste sowie der Tabellenletzte auf die Herren 30 aus Marbach und Steinheim.

Ebenfalls in der Winterrunde gemeldet sind die aktiven Herren und die Herren 50 des RTC Marbach. Während die Herren 1 ihr erstes Heimspiel am Samstag, den 15.12. ab 18 Uhr gegen den TC G.-W. Ilsfeld bestreiten, müssen sich die Herren 50 noch bis ins Neue Jahr gedulden. Mit dem TC Ditzingen wartet am 12. Januar der erste von insgesamt vier Gegnern. Ausgetragen wird die Begegnung ab 17 Uhr in Oberstenfeld.

Kommentarfunktion ist deaktiviert