Mitgliederversammlung 2019

Großes Lob und hohe Anerkennung durch die Mitglieder für die Jugendarbeit des Rielingshäuser Tennisclub Marbach e.V

Hasso Hubertus Maurer einstimmig für weitere 2 Jahre zum 1. Vorsitzenden gewählt

RTC-Vorstand

 

Der Nebenraum der Gemeindehalle Rielingshausen war anlässlich der Mitgliederversammlung des RTC Marbach bis auf den  „letzten Platz“ gefüllt, und die Mitglieder des RTC ließen es sich nicht nehmen, Sybille Ruggaber und Ira Fiebig ein großes Lob und hohe Anerkennung für die Jugendarbeit des Vereins auszusprechen.  So leitet Ira Fiebig die Tennis AG an der GS Marbach.  In ihrem ausführlichen Bericht erläuterte Sybille Ruggaber, dass aktuell 93 Jugendliche Mitglieder im Verein sind und intensiv gefördert werden. Dafür stehen im Besonderen das Trainerteam um den Vereinstrainer Dirk Massing und weitere ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung. Der Verein konnte so in allen Jugend-Altersklassen Mannschaften zum Spielbetrieb melden und alle jugendlichen Spieler und Spielerinnen über einen kontinuierlichen Trainingsbetrieb fördern. Aus dem Kassenbericht konnte entnommen werden, dass der Verein sich seine Jugendarbeit auch etwas „kosten“ lässt und seine Jugendarbeit mit über € 8000,00  pro Jahr unterstützt. Diese Förderarbeit zeigt positive Ergebnisse. So spielen in der Winterhallenrunde die Juniorinnen in der Staffelliga I, das ist die höchste Spielklasse im Tennisbezirk A  des WTB. Aktuell führen die Juniorinnen die Tabelle an. Auch die weiteren Mädchenmannschaften und die Knabenmannschaften entwickeln sich sehr positiv. Positiv soll es auch, was die kommende Sommersaison anbelangt, in der Jugendarbeit weiter gehen. Für eine ausscheidende Co-Trainerin konnte man einen sehr qualifizierten weiteren Trainer mit entsprechender Qualifikation gewinnen. Es wurde der Wunsch zum Ausdruck gebracht, dass sich gemeinsam mit dem engagierten Vereinstrainer und seinem Trainerteam, den Helferinnen und Helfern und den motivierten Eltern der Jugendlichen die Jugendarbeit des Vereins auch zukünftig weiter positiv entwickelt.

Der WTB würdigte die Jugendarbeit des Vereins mit der Ehrenurkunde des WTB für gute Jugendarbeit. Schon zum dritten Mal wurde der RTC damit ausgezeichnet.

Seinen letzten Bericht als Vorstand „Sport“ gab Dirk von Hacht in der Mitgliederversammlung. Aus eigenem Wunsch möchte er dieses Amt abgeben. Nahezu 20 Jahre hatte er diese Position als Sportwart im Verein inne. Auch Dirk von Hacht konnte von einer überwiegend erfolgreichen Saison 2018 berichten. Mit Christa Csok stellt der RTC die aktuelle Hallenbezirksmeisterin bei den Damen 50 und in der Sommer-Verbandsrunde konnten 2 Mannschaften aufsteigen. Schwach besetzt war jedoch das LK-Turnier im September 2018. Insgesamt gab es für die Altersklasse Herren 40 und 50 nur 17 Meldungen. Für den kommenden Sommer wurden acht Mannschaften gemeldet, fünf davon in einer Spielgemeinschaft. Leider konnte für die kommende Sommersaison keine Herren 65 und Herren 70 Mannschaft gemeldet werden. Was die Damen Mannschaften anbelangte, führte er aus, dass die bisherige Damen 50 Mannschaft in die Altersklasse Damen 60 gemeldet wurde. Mit großen Beifall und Anerkennung für seine ehrenamtliches Engagement danken die Mitglieder Dirk von Hacht für seine jahrelange Tätigkeit.

Die Vorstände „Wirtschaftsdienst“, Martina Bauer und Kathrin Emrich  stellten ihr in die Zukunft gerichtetes Wirtschaftsdienstkonzept vor. Der Arbeits- und Thekendienst wird künftig im Verein  zusammengefasst zum „Wirtschaftsdienst“. Insgesamt sind von den aktiven Mitgliedern 8 Stunden Wirtschaftsdienst pro Jahr zu leisten. Aktive Mitglieder von 65 bis 70 Jahre leisten insgesamt 4 Stunden. Der „Thekendienst-Kalender“ wird ab April 2019 auf einem Web-Portal veröffentlicht, zu dem alle Mitglieder Zugang haben und ihren Dienst dort online buchen können.

Nahezu 40 Jahre nach der Vereinsgründung sieht sich der RTC auch für die Zukunft gut gerüstet. Sehr wichtig für die Zukunftsarbeit im Verein sehen die Mitglieder neben den 6 Tennisfreiplätzen und dem gemütlichen Vereinsheim ihre moderne 2-Platz Tennishalle, die von den Mitgliedern und auch Gästen sehr gut angenommen wird und eine überaus hohe Auslastung aufweist. Die durch den Kassier des Vereins vorgestellten Kennzahlen verdeutlichten den hohen Stellenwert der vereinseigenen Tennishalle im Finanzkonzept des RTC.

Der Vorstand „Tennishalle“ des RTC, Andreas Schmidt, zeigt sich sehr zufrieden mit der Funktion und Akzeptanz des im vergangenen Jahr eingeführten elektronischen Platzbuchungssystems ebusy. So konnte im vergangenen Jahr die Zahl der registrierten Nutzer weiter gesteigert werden. Anhand von Grafiken erläutert Andreas Schmidt, dass 56 % aller gebuchten Hallenstunden von Mitgliedern und 44 % von Nichtmitgliedern genutzt werden. Der Anteil der Abonnements betrage 83 %.

Im Sommer 2019 sollen die Außenplätze 1-4 ebenfalls in das elektronische Buchungssystem aufgenommen werden.

Als Ehrengast war bei der diesjährigen Mitgliederversammlung der Ortsvorsteher der Gemeinde Rielingshausen der Stadt Marbach eingeladen. In seiner Begrüßung dankte Hasso Maurer Herrn Eberhard Ruoff für sein Kommen und der Stadt Marbach für die Unterstützung und Wertschätzung, die der Verein durch die Stadt erfährt. Im zurückliegenden Jahr 2018 unterstützte die Gemeinde den Verein über einen Zuschuss zur Jugendarbeit und einen weiteren Zuschuss für die grundlegende Sanierung und Modernisierung der Heizung. Herr Ortsvorsteher Eberhard Ruoff überbrachte die Grüße von Bürgermeister Jan Trost. In seinem Grußwort würdigte er besonders die positive Entwicklung des Vereins in den vergangenen 39 Jahren und hob die Bedeutung der ausgezeichneten Jugendarbeit des Vereins hervor.

Der erste Teil der Mitgliederversammung wurde durch die Kassenprüferin Hannelore Eisenbraun abgeschlossen, die dem Kassier für seine Arbeit und gute Kassenführung dankte. Den anschließenden Antrag auf Entlastung des gesamten Vorstands stellte Ehrenvorstand Eckart Eisenbraun. Die Entlastung erfolgt einstimmig.

Im zweiten Teil der Mitgliederveranstaltung fanden die satzungsgemäßen Neuwahlen statt.  Dabei galt es zunächst danke zu sagen: Danke an  Natalie Brandt (Schriftführerin/Pressewartin) und Dirk von Hacht (Sportwart), die beide für Neuwahlen nicht mehr zur Verfügung standen und aus dem Vorstand ausscheiden.  Beiden überreichte Hasso Maurer als äußeres Zeichen des Dankes des Vereins je ein kleines Geschenk.

Die Neuwahlen erbrachten folgende Ergebnisse:

  • Vorsitzender – Hasso Maurer – einstimmig
  • Sportwart – Kadir Yildirim unterstützt durch Heiko Lorenz – einstimmig
  • Schriftführerin/Pressewartin – Simone Andreß – einstimmig
  • WA-Vorsitzende – Martina Bauer unterstützt durch Katrin Emrich – einstimmig
  • Kassenprüfer – Hannelore Eisenbraun und Rainer Böhm – einstimmig
  • Bezogen auf die Vorstandsstelle des Technischen Leiters ermächtigte die Mitgliederversammlung den 1. Vorsitzenden, nach der endgültigen Findung, diesen für das Vorstandsamt zu bestellen.

Der alte und neue 1. Vorsitzende Hasso Hubertus Maurer beendete eine sehr informative und in die Zukunft gerichtete Mitgliederversammlung.

Hannelore und Eckart Eisnbraun-Ortsvorsteher Eberhard Ruoff

 

Kommentarfunktion ist deaktiviert