Archiv der Kategorie ‘News‘

Spiel und Spaß beim RTC Sommercamp

Dienstag, den 14. August 2018

1533327403823

Zu Beginn der Sommerferien war auf den Plätzen des RTC Marbach einiges los. Unter der bewährten Leitung des Trainers Dirk Massing fand wieder einmal das beliebte „Sommercamp“ statt. Die Kinder und Jugendlichen erlebten eine Woche voller Bewegung, Spiel und Spaß und ließen sich auch durch die sommerliche Hitze nicht stören.
In zwei Altersgruppen gab es jeden Tag zunächst Spiele zur Lockerung und Erwärmung. Danach konnten die Mädchen und Jungs ihre Spieltechnik verbessern: Vorhand, Rückhand, Volley, Aufschlag und vor allem gemeinsame Spielformen standen auf dem Programm.
Eine wohlverdiente Pause gab es dann beim gemeinsamen Mittagessen. Fleißige Helferinnen und Helfer sorgten für leckere Snacks und Speisen, so dass man danach gut gestärkt und erholt in die Nachmittagsrunde starten konnte.
Auf dem nahegelegenen Spielplatz ging es weiter mit vielfältigen Konditionsspielen. Danach, zurück auf den Tennisplätzen, waren meist Spiele in der Großgruppe angesagt: Beim „Mäxle“, „Ballkönig“, „Nach jedem Schlag ein Schläger weniger“ und ähnlichen Spielen waren alle mit viel Spaß dabei.
Am Freitag gab es dann für alle Teilnehmer ein Abschlussturnier, bei dem man sich kleine Preise erspielen konnte. Hier zeigte sich, dass die Jungs und Mädels in dieser Woche viel dazu gelernt hatten. Man konnte interessante und spannende Spiele bewundern. Auch wenn mal ein Schlag daneben ging, war das Ansporn, den nächsten besonders gut zu treffen. Gute Ballwechsel und Einsatz wurden von den Zuschauern mit viel Beifall bedacht. Beim gemeinsamen Schlussspiel gab es nur strahlende Gesichter.
Durstig und gut gelaunt traf man sich noch zu einem Abschlussfoto, bevor die Teilnehmer sich in die Ferien verabschiedeten.

Aufstieg der Juniorinnen und der Knaben

Montag, den 23. Juli 2018

DSC_0994Auch in ihrem letzten Spiel fanden die Juniorinnen U18 des RTC Marbach ihre erwartete Form. Sie gewannen gegen SPG Aldingen R.-Hochberg  ohne einen Satz abzugeben. Sie erreichten damit ungeschlagen als Tabellenerster mit 6:0 Punkten und 30:0 Matches den Aufstieg in die Bezirksstaffel 2. Eine wirklich beachtliche Leistung! Es spielten Fabienne Fiebig, Mia Schmidt, Emilia Liskow, Marie Binder, Valerie Entenmann, Diana und Anika Huras.

 

Die Junioren U18, die in der SPG mit Affalterbach in der Bezirksklasse 1 starteten, erreichten nach spannenden, umkämpften Spielen mit 2:3 Punkten den 4. Platz in der Tabelle und konnten die Klasse halten.

Die RTC Mädchen U 14 mussten in der Bezirksstaffel 2 gegen sehr stake Mannschaften wie TC Nordheim und TC Oedheim im Hin- und Rückspiel antreten. Mit viel Einsatz und dem notwendigen Glück erspielten sie ein ausgeglichenes Punkteverhältnis von 3:3 und schafften den Klassenerhalt mit dem 3. Tabellenplatz .

Die Knabenmannschaft U14 trat in dieser Saison in sehr unterschiedlicher Besetzung an. Man konnte stets gute und spannende Spiele sehen. Engagement und Einsatz waren bei allen Spielern immer vorhanden. Auch die sog. „Ersatzspieler“ trugen zu dem positiven Ergebnis bei. Erwähnenswert  sind die an Nr. 1 und 2 spielenden Joris Weitzel und Jakob Kossira, die alle Einzel gewonnen haben. Deshalb erreichte man auch mit 4:2 Punkten den 2. Tabellenplatz und damit den Aufstieg in die Kreisstaffel 1. Es spielten Joris Weitzel, Jakob Kossira, Benedikt Neuhoff, Valentin Emrich, Moritz Bochum, Nick Wiedmann, Robin Wild, Nils Warttmann, Nils Heeb.

Im Kids Cup U12 startete man wie jedes Jahr mit einer gemischten Mannschaft. Die an Nr. 1 bis 3 aufgestellten Mädchen mussten sich häufig mit Jungs messen. Sie ließen sich aber davon nicht beeindrucken. Alle Spielerinnen und Spieler gaben ihr Bestes. 2 Siege und damit ein ausgeglichenes  Punkteverhältnis  2:2 konnte man erreichen – ein ungefährdeter 3.Tabellenplatz.

Die Jugendlichen können nun in ihre wohlverdiente Sommerpause gehen.  Beim RTC Marbach geht es in der 1. Ferienwoche mit dem von Dirk Massing geleiteten stets beliebten Sommercamp weiter.

RTC beendet die Sommersaison mit zwei Auf- und zwei Abstiegen

Montag, den 23. Juli 2018

 

Am letzten Verbandsspieltag schickte der RTC noch einmal alle gemeldeten Mannschaften ins Rennen. Einzig der Wettergott zeigte auf der Zielgeraden Schwächen, alle anderen Teilnehmer präsentierten sich auch am Ende einer langen Saison in bester Spiellaune.

Die Herren 55 hatten bereits im vorletzten Spiel den Aufstieg in trockene Tücher gebracht. Zum Finale beim Heimspiel gegen den TC Pfedelbach gab sich die Mannschaft erneut keine Blöße und verabschiedete sich mit einem klaren 6:3 ungeschlagen in die Bezirksoberliga. Für den RTC spielten: Thilo Schick, Joachim Brandt, Ralf Ulmer, Ralph Baumeister, Manfred Schwarz, Harald Krautter, Rainer Böhm, Michael Heinrich, Stephan Schmidt.

Hans Spantig, Ulrich Kolb, Klaus Ruggaber und Wilfried Kaupp spielten für die Herren 70 in Heilbronn am Leinbach. Bereits nach den Einzeln lag die RTC-Staffel mit blitzsauberen 4:0 Punkten uneinholbar in Führung. Hans Spantig und Ulrich Kolb packten noch einen Doppelsieg obendrauf so dass das Quartett mit einem hochverdienten 5:1-Sieg und dem 3. Tabellenplatz in die Sommerpause gehen kann.

Weniger erfolgreich verlief die Saison für die Herren 65, die auch ihr letztes Spiel in Weikersheim sieglos abgeben mussten und nun gemeinsam mit der SPG Perouse/Rutesheim aus der Oberligastaffel absteigen.

Die Damen 50 benötigten zwei Anläufe um die Begegnung gegen den TV Hohenacker auszutragen. Dauerregen am Samstag machte den Damen einen ordentlichen Strich durch die Rechnung, so dass sie sich in der Hoffnung auf trockenere Bedingungen auf Sonntag vertagten. Die Gastgeberinnen spielten stark auf und die RTC-Damen setzten alles daran, dagegen zu halten. Inge Eisenmann konnte ihrer drei Klassen besser eingestuften Gegnerin im Match-Tiebreak Paroli bieten und den ersten Punkt einfahren. Klar in zwei Sätzen siegte Sieglinde Paetz während Sybille Ruggaber und Erika Seitel ihren Gegnerinnen gratulieren mussten. Christa Csok und Danica Latzko unterlagen erst im dritten Satz. Einen weiteren Match-Tiebreak mussten die Doppel Csok/Ruggaber den Hohenackerinnen überlassen und auch die beiden Doppel Eisenmann/Latzko und Paetz/Seitel konnten nicht mehr punkten. Trotz der 2:7 Niederlage zum Schluss halten sich die Damen 50 mit einer ausgeglichenen Matchbilanz im Mittelfeld der Verbandsliga. Für die Spielerinnen ein schöner Erfolg; während sie die Klasse im Vorjahr nur knapp halten konnten, zeigten die Damen in dieser Saison eine stabile Leistung und waren in der spielstarken Gruppe zu keiner Zeit abstiegsgefährdet. (mehr …)

Herren 55 erspielen sich in Bietigheim den vorzeitigen Aufstieg

Montag, den 16. Juli 2018

Mit einem deutlichen 6:3 Erfolg in Bietigheim können die RTC-Herren bereits einen Spieltag vor Ende der Saison ihren verdienten Aufstieg in die Bezirksoberliga feiern. Auch in der vierten von fünf Begegnungen gingen die Spieler um Mannschaftsführer Manfred Schwarz konzentriert zu Werke und stockten das Punktekonto nach dem 3:3 Einzel-Zwischenstand mit drei klaren Doppelerfolgen auf 6:3 Zähler im Endergebnis auf. Damit liegen sie nun uneinholbar mit 11 Matchpunkten Vorsprung vor dem Tabellenzweiten Pfedelbach. Das Spitzenduell am kommenden Samstag hat somit nur noch statistischen Wert. Für den RTC spielten:

 
P1010279

(hinten v. l. n. r.) Manfred Schwarz, Thilo Schick, Harald Krautter, Ralf Ulmer, Michael Heinrich, Ralph Baumeister
(vorne v. l. n. r.) Stephan Schmidt, Rainer Böhm, Joachim Brandt

Erfolgreiche U10 Mannschaften

Dienstag, den 10. Juli 2018

Am Montag, den 09.07.2018 beendeten die beiden U10 Mannschaften die Sommersaison.

Die U10 Kleinfeldmannschaft  (SPG) erreichte gegen SPG TATV/TC Tamm ihren 4. Sieg  mit 18:2 und belegt nun in der Tabelle von sieben Mannschaften mit 4:2 Punkten den beachtlichen 2. Platz. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

DSC_0925 (2)

(mehr …)

Damen 40 sichern sich in Crailsheim vorzeitig den Klassenerhalt in der Verbandsliga

Montag, den 9. Juli 2018

Es waren nicht die besten Vorzeichen unter denen die RTC-Damen am vergangenen Sonntag die Fahrt nach Crailsheim antraten. Schon im Vorfeld sorgten die Gastgeberinnen mit der Anfrage nach einer irregulären Spielverlegung für einige Irritationen. Vor Ort sollte dann die Reihenfolge der Matches getauscht werden und die zur Verfügung stehenden Plätze waren in denkbar schlechtem Zustand. Die erwartungsgemäß sehr stark aufspielenden Hohenloherinnen nutzten ihren Heimvorteil zu einem schnellen 4:2 Vorsprung nach den Einzeln. Ira Fiebig zeigte sich in bestechender Form und ließ ihrer deutlich höher eingestuften Gegnerin beim 6:2 und 6:1 keine Chance. Den zweiten Einzelpunkt erspielte Simone Andreß mit einem ebenso klaren 6:2 und 6:3 gegen Brigitte Jung. Trotz des deutlichen Rückstandes waren die RTC-Damen nicht bereit, sich mit der drohenden Niederlage abzufinden. Unter dem Motto: „Mädels, wir sind hier noch nicht fertig!“ gingen die Spielerinnen in die abschließenden Doppelpartien. Sabina von Hacht und Petra Essig konnten als Erste jubeln: Mit 6:2 und 6:4 gestalteten sie die Partie klar für sich. Martina Bauer und Natalie Brandt konnten sich nach mit 2:6 klar verlorenem ersten Satz durch konzentriertes Spiel im Match halten und den 6:4 Satzausgleich erzwingen. Im anschließenden Match-Tiebreak lag das RTC-Team schon 4:8 zurück ehe beide Damen in einer furiosen Aufholjagd noch zum 10:8 Satz- und somit Matchgewinn kamen. Von den beiden Doppelerfolgen angespornt, siegten unter lautstarken Anfeuerungen ihrer Mannschaftskameradinnen auch Ira Fiebig und Simone Andreß mit 4:6, 6:4, 10:6. Vor dem letzten Spiel gegen Affalterbach belegen die Damen 40 nun den dritten Tabellenplatz und dürfen auch im nächsten Jahr in der Verbandsliga aufschlagen. (mehr …)